Lesepaten

Viele Kinder und Jugendliche weisen bedenkliche Lücken in ihrer Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz auf, und die mangelnde Leselust bei diesen Kindern ist eine der Ursachen für dieses Problem.
Aus diesem Grund hat das FIZ zusammen mit dem Deutsch-Ausländischen-Freundeskreis Sendenhorst die Lesepateninitiative ins Leben gerufen zur Förderung der Lese- und Sprachkompetenz von Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 16 Jahren.Das FIZ arbeitet mit den Grundschulen, der Hauptschule und der Realschule vor Ort zusammen, wirbt Lesepaten an und organisiert mit den Schulen die Vermittlung von Lesepatenschaften.
Als Lesepaten stehen Erwachsene aus Sendenhorst und Albersloh zur Verfügung, die sich bereit erklärt haben, freiwillig und kostenlos einmal in der Woche für ca. 45 Minuten mit einem Schüler/einer Schülerin zu lesen. Die Auswahl der Kinder erfolgt über die Klassenlehrer bzw. Deutschlehrer. Die Kinder, die ihr Lesen verbessern möchten, bekommen einen Lesepaten bzw. eine Lesepatin zugeordnet. Der Lesestoff wird nach Interesse des Kindes ausgewählt. Das Ziel ist, Freude am Lesen zu wecken durch Förderung der Lesefähigkeit und durch Verbesserung des Textverständnisses. Es handelt sich dabei um eine Förderung, nicht um eine Nachhilfe.

Nähere Informationen erhalten Sie darüber in der Kontaktstelle des FIZ.