Stand Mai 2014

Betriebe in Sendenhorst und Albersloh können ab jetzt das Sendenhorster Familiensiegel erwerben und damit nach außen hin betonen, dass sie sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Arbeitsplatz stark machen. Was zählt ist nicht die Größe des Betriebes, sondern allein die Einbindung familienfreundlicher Maßnahmen in den betrieblichen Alltag. Das Lokale Bündnis FiZ Sendenhorst und Albersloh vergibt zusammen mit den Initiativpartnern Stadt Sendenhorst und VEKA AG das Familiensiegel.

Auf dem Unternehmerforum im Mai 2014 ist das Siegel erstmalig in Sendenhorst beworben worden. Den interessierten lokalen Unternehmen steht ein Beratungsangebot zur familienbewussten Personalpolitik zur Verfügung. Zur Erlangung des Siegels werden in den sich bewerbenden Betrieben insgesamt acht Handlungsfelder betrachtet:Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort (Arbeitsbedingungen); Information/Kommunikation, Einbindung der Führungsebene (Umgang mit dem Thema); geldwerte Leistungen und Service für Familien (flankierende Maßnahmen).

Weitere Informationen liefert das Faltblatt und der Text der Präambel zum Sendenhorster Familiensiegel. Unterlagen zum Erwerb des Familiensiegels erhalten Sie unter der Telefonnummer im Rathaus: 02526-303113.

 

Die Vereinbarkeit von Familienleben und tatsächlichen Karrierechancen wird auch in den Unternehmen in Sendenhorst und Albersloh immer mehr zur Schlüsselfrage für die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften. Untersuchungen belegen, dass Regionen mit familienfreundlichen Bedingungen sowohl eine hohe Geburtenrate, als auch stabile Familienkonstellationen und günstige Altersstrukturen aufweisen.

Vor diesem Hintergrund hat der Initiativkreis das Sendenhorster Familiensiegel erarbeitet, das Betriebe unter Nachweis ihrer familienfreundlichen Bedingungen seit dem Jahr 2014 erwerben können.

Familienfreundlichkeit schafft nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch für die teilnehmenden Betriebe positive Effekte. Sie erhöht die Arbeitseffizienz, kann Kosten senken, verringert unternehmerische Risiken und sichert Arbeitsplätze. Außerdem profitieren die Betriebe von einem besseren Image insbesondere als Maßnahme gegen den Fachkräftemangel.